REIFENABRIEB

Das Aussmaß des Problems ist enorm

Mikroplastik von der Straße

Auto fahren ist schlecht für die Umwelt. Doch der Dreck kommt nicht nur aus dem Auspuff. Auch die Reifen verlieren mit jeder Fahrt Partikel von Gummi. Und das hat Folgen. “Am Mikroplastik hat der Reifenabrieb den größten Anteil”, sagt Matthias Barjenbruch vom Fachgebiet Siedlungswasserwirtschaft der TU Berlin. 120.000 Tonnen Reifenabrieb werden pro Jahr in Deutschland in Umlauf gebracht. Laut einer aktuellen Studie der Weltnaturschutzunion (IUCN) ist der Abrieb sogar auch ein wesentlicher Faktor für Mikroplastikpartikel in den Meeren.