Warum eine Bundesinitiative notwendig ist

Dialog

Wir bringen die verschiedenen Interessen- gruppen zusammen

Innovation

Wir schaffen Lösungskonzepte zur Vermeidung von Mikroplastik

Lösung

Wir beenden die Emission von Mikroplastik nachhaltig

Mikroplastik wird in Meeren, Flüssen und Seen nachgewiesen. Darüber hinaus in Meeresbewohnern, Mineralwasser und Bier.  In Klärschlamm, Biodünger und Honig. Mikroplastik erobert unseren Planeten. Mit dem Mikroplastik hat das Plastozän – das Plastikzeitalter – endgültig Einzug gehalten. Pflanzen, Tiere und Menschen nehmen Mikoplastik auf – inklusive der enthaltenen chemischen Stoffe. Als Mikroplastik werden feste und unlösliche synthetische Polymere (Kunststoffe) bezeichnet, die kleiner als fünf Millimeter sind.

Die Bundesinitiative Mikroplastik ist ein Bund derjenigen Unternehmen, Forscher und Politiker, die ein hohes Interesse am Thema der Vermeidung von Mikroplastik haben.

 

Was unsere Mitglieder sagen

Positive Stimmung im Netzwerk
Jürgen Wendland

Jürgen Wendland

Forscher

"Eine tolle Initiative. Nur über ein vernetztes Arbeiten können wir das hochkomplexe Thema Mikroplastik in der Umwelt."

Hanson Deck

Hanson Deck

Greenland AG

"Unser Unternehmen ist hochgradig hinsichtlich Mikroplastik sensibilisiert. Wir engagieren uns gerne und profitieren auch."

Oliver Steiner

Oliver Steiner

INITIATOR

"Seit 2007 engagiere ich mich gegen Mikroplastik. In den vergangenen Monaten wurde klar, das Mikroplastik aus mehrere Quellen stammt. Und die Verbreitung dramatisch ist. Nur im übergreifenden Dialog ist dieses Problem zu bewältigen. "

Kontakt

Bundesinitiative Mikroplastik

Koordination

Plasticontrol e.V.

Oliver Steiner

Mendelssohnstr. 12

30173 Hannover

Kontaktmöglichkeit

Oliver Steiner
0162 - 9872097
Mo - Fri 9:00-18:00

oder: info@mikroplastik.de

Kontakt zur Bundesinitiative