); ga('send', 'pageview');

UNSERE ARBEIT

Information

Wir informieren zum aktuellen Stand der Forschung

Innovation

Wir kämpfen mit Lobbyarbeit gegen Mikroplastik

Lösung

Wir formulieren Lösungen zum Problem des Mikroplastik

Als Mikroplastik werden feste und lösliche synthetische Polymere (Kunststoffe) bezeichnet, die kleiner als fünf Millimeter sind. Diese entstehen durch Zerfall größerer Plastikgegenstände oder werden speziell in dieser Größe zur Anwendung in der Industrie gefertigt.

Mikroplastik gelangt zu Millionen Tonnen in die Meere. Auch in Flüssen und Seen wurde es nachgewiesen. Mittlerweile ist auch evident, dass Mikroplastik mit dem Klärschlamm auf Felder aufgebracht wird. Es wurde bereits in den Mägen diverser Meeresbewohner nachgewiesen. Aber auch in Mineralwasser, Honig und Bier. Zuletzt im Kot von Menschen – somit ist davon auszugehen, dass viele von uns Plastik in sich tragen. Und das Mikroplastik gibt seine chemischen Inhaltsstoffe – wie Bispheol A und Weichmacher – in Gewässern und Lebewesen frei. Diese können Krankheiten von Krebs bis Adipositas hervorrufen.

Mikroplastik erobert unseren Planeten. Mit dem Mikroplastik hat das Plastozän – das Plastikzeitalter – endgültig Einzug gehalten.

Die Organisation Plasticontrol setzt sich seit 2007 auch aktiv gegen Mikroplastik ein. Als weltweit erste Organisation.

Während in vielen Ländern – von den USA bis Schweden – Mikroplastik verboten wurde, ist dieses in Deutschland nicht absehbar. Wir wollen dies ändern und setzen uns für ein Verbot von Mikroplastik ein. Informationen zu Plasticontrol und weiteren Themen rund um die globale Gefahr des Plastiks in der Umwelt findet gibt es unter www.plasticontrol.de.

Herzlichst

Oliver Steiner

Geschäftsführer Plasticontrol
Vorstand Bundesverband Meeresmüll
Kontakt: steiner@plasticontrol.de

Unser Team

Oliver Steiner

Oliver Steiner

Gründer & Geschäftsführer

steiner@plasticontrol.de

Desmond Adler

Desmond Adler

Marketing

adler@plasticontrol.de

Dagmar Meinert

Dagmar Meinert

Kampagnen

meinert@plasticontrol.de

Das neue Buch von Oliver Steiner zu Plastik im Meer. Mit einem großen Anteil zum Thema Mikroplastik.

AKTUELLE NACHRICHTEN

Menschen

Mikroplastik in Menschen entdeckt!

Die Nachricht war zu erwarten, die Auswirkungen noch nicht umfassend klar – aber diese neuen Erkenntnisse sind schockierend: Wissenschaftler der Medizinischen Universität Wien haben in einer Studie mit dem Umweltbundesamt erstmals Mikroplastik in menschlichem Stuhl nachgewiesen. Fünf Weiterlesen

Land

Experiment mit Mückenlarven

Mikroplastik ist so klein, dass es sogar von Stechmückenlarven aufgenommen wird. Britische Forscher konnten jetzt nachweisen, was dann mit den winzigen Kügelchen passiert. Link  

Land

Plastik auf dem Land

Seit Jahren wird diskutiert, was die Plastik-Verschmutzung in den Ökosystemen der Meere anrichtet. Dabei sammelt sich das meiste Plastik an Land. Allein durch das Ausbringen von Klärschlamm gelangen weltweit einige Hunderttausend Tonnen Mikroplastik in die Weiterlesen

Forschung

Wasserkocher: Gefahr durch Mikroplastik?

Elektrische Wasserkocher mit Kunststoffbehälter sorgen in vielen Haushalten täglich für heißes Wasser. Doch beim ständigen Erhitzen und Abkühlen lösen sich offenbar bei einzelnen Geräten winzige Kunststoffteilchen  – sogenanntes Mikroplastik – aus den Innenwänden der Behälter. Weiterlesen

Meere

Delfine: Weichmacher im Urin

Meeressäuger sind mit Phtalaten aus Mikroplastik und Abwasser belastet Marine Kontamination: Auch Delfine sind inzwischen mit Weichmachern belastet. Im Urin dieser Meeressäuger haben US-Forscher erhöhte Mengen von mehreren Phtalaten nachgewiesen. Darunter waren auch Abbauprodukte von Weiterlesen

Forschung

Neue Studie zu Mikroplastik-Quellen

Für Deutschland und seine Bürger gilt: Jeder Deutsche setzt 5,4 Kilogramm Mikro- und Makroplastik pro Jahr frei. Vier Kilogramm davon sind Mikroplastik und 1,4 Kilogramm Makroplastik. Und die Mikroplastik-Belastung durch den zunehmenden Autoverkehr wird immer Weiterlesen

Land

Mikroplastik aus der Biotonne

Bekannt waren bisher zum Beispiel Belastungen im Klärschlamm durch Rückstände beim Waschen oder den Abrieb von Reifen auf der Straße. Bayreuther Forscher präsentieren nun einen weiteren wichtigen Weg für winzigen Plastikmüll: Große Mengen Plastik gelangen demnach auch Weiterlesen

Meere

Plastik verdreckt die Arktis

Dramatische Ergebnisse des Teams um den Forscher Gunnar Gerdts vom Alfred-Wegener-Instituts (AWI) in Bremerhaven, das seit Jahren einen tolle Arbeit hinsichtlich Mikroplastik leistet. Link zum Artikel

Land

53 Tonnen Mikroplastik in Schweizer Böden

Böden in Schweizer Naturschutzgebieten enthalten beträchtliche Mengen an Kleinstteilchen aus Kunststoff (Mikroplastik). Die Universität Bern hat erstmals 29 Auenböden von Genf bis Graubünden untersucht. Die Forscher schätzen, dass dort rund 53 Tonnen Mikroplastik liegen. Link Weiterlesen

Land

Mikroplastik breitet sich auch an Land aus

Mikroplastik galt lange vor allem als Bedrohung für die Meere. Nun warnen Ökologen aber auch vor negativen Folgen für Binnengewässer und Landlebensräume. Durch die Partikel ändere sich zum Beispiel die chemisch-physikalische Beschaffenheit der Böden. Und Weiterlesen

Kontakt

Kontakt

Plasticontrol e.V.

Oliver Steiner

Mendelssohnstr. 12

30173 Hannover

Kontaktmöglichkeit

Oliver Steiner
info@mikroplastik.de

Kontakt zu Plasticontrol