); ga('send', 'pageview');

UNSERE ARBEIT

Information

Wir informieren zum aktuellen Stand der Forschung

Innovation

Wir kämpfen mit Lobbyarbeit gegen Mikroplastik

Lösung

Wir formulieren Lösungen zum Problem des Mikroplastik

Mikroplastik wird in Meeren, Flüssen und Seen nachgewiesen. Darüber hinaus in Meeresbewohnern, Mineralwasser und Bier. In Klärschlamm, Biodünger und Honig. Selbst in der Arktis. Mikroplastik erobert unseren Planeten. Mit dem Mikroplastik hat das Plastozän – das Plastikzeitalter – endgültig Einzug gehalten. Pflanzen, Tiere und Menschen nehmen Mikroplastik auf – inklusive der enthaltenen chemischen Stoffe. Als Mikroplastik werden feste und unlösliche synthetische Polymere (Kunststoffe) bezeichnet, die kleiner als fünf Millimeter sind. Die Organisation Plasticontrol des Anti-Plastik-Aktivisten Oliver Steiner setzt sich seit 2007 auch aktiv gegen Mikroplastik ein. Insbesondere ist uns die Lösungsfindung sehr wichtig. Weitere Informationen dazu finden sich hier unter Lösungen.

Während in vielen Ländern – von den USA bis Schweden – Mikroplastik verboten wurde, ist dieses in Deutschland nicht absehbar. Wir wollen dies ändern und setzen uns für ein Verbot von Mikroplastik ein. Informationen zu Plasticontrol und weiteren Themen rund um die globale Gefahr des Plastiks in der Umwelt findet Ihr hier.

Es wäre toll, wenn Ihr unsere Petition gegen Mikroplastik in Kosmetik -und Körperpflegeprodukten bei Change unterstützt:

DER ANTI-PLASTIK-AKTIVIST

Oliver Steiner

Oliver Steiner


Seit über 10 Jahren beschäftige ich mich mit dem Eintrag von Mikroplastik in die Umwelt. Was sich am Anfang als Problem darstellte, hat sich zu einem Alptraumszenario ausgewachsen. Mikroplastik ist kein Thema für Radikalökologen. Es ist ein Thema für die gesamte Bevölkerung. Alleine schon, weil wir alle Mitverursacher dieser ökologischen Katastrophe sind - und mit den Unternehmen und der Politik in der Pflicht.

MIKROPLASTIK NEWS

Land

Experiment mit Mückenlarven

Mikroplastik ist so klein, dass es sogar von Stechmückenlarven aufgenommen wird. Britische Forscher konnten jetzt nachweisen, was dann mit den winzigen Kügelchen passiert. Link  

Land

Plastik auf dem Land

Seit Jahren wird diskutiert, was die Plastik-Verschmutzung in den Ökosystemen der Meere anrichtet. Dabei sammelt sich das meiste Plastik an Land. Allein durch das Ausbringen von Klärschlamm gelangen weltweit einige Hunderttausend Tonnen Mikroplastik in die Weiterlesen

Forschung

Wasserkocher: Gefahr durch Mikroplastik?

Elektrische Wasserkocher mit Kunststoffbehälter sorgen in vielen Haushalten täglich für heißes Wasser. Doch beim ständigen Erhitzen und Abkühlen lösen sich offenbar bei einzelnen Geräten winzige Kunststoffteilchen  – sogenanntes Mikroplastik – aus den Innenwänden der Behälter. Weiterlesen

Meere

Delfine: Weichmacher im Urin

Meeressäuger sind mit Phtalaten aus Mikroplastik und Abwasser belastet Marine Kontamination: Auch Delfine sind inzwischen mit Weichmachern belastet. Im Urin dieser Meeressäuger haben US-Forscher erhöhte Mengen von mehreren Phtalaten nachgewiesen. Darunter waren auch Abbauprodukte von Weiterlesen

Forschung

Neue Studie zu Mikroplastik-Quellen

Für Deutschland und seine Bürger gilt: Jeder Deutsche setzt 5,4 Kilogramm Mikro- und Makroplastik pro Jahr frei. Vier Kilogramm davon sind Mikroplastik und 1,4 Kilogramm Makroplastik. Und die Mikroplastik-Belastung durch den zunehmenden Autoverkehr wird immer Weiterlesen

Kontakt

Kontakt

Plasticontrol e.V.

Oliver Steiner

Mendelssohnstr. 12

30173 Hannover

Kontaktmöglichkeit

Oliver Steiner
info@mikroplastik.de

Kontakt zu Plasticontrol